FDP.Die Liberalen
Uetikon am See
Ortspartei Uetikon am See
06.05.2017

Eingesandt zsz: FDP Uetikon erlebt Unternehmertum im Weinbau

Neben ernsthafter Auseinandersetzung mit politischen Fragen will die FDP Uetikon ihren Mitgliedern auch entspannende Anlässe zur Geselligkeit bieten. Der Besuch am 30. März im Weingut Erich Meier bot beides: spannend, weil man erkannte, dass dynamisches Unternehmertum auch im Weinbau Erfolg bringt, und entspannend, weil bei der gemütlichen Degustation der köstlichen Tropfen auch die Geselligkeit voll ausgekostet wurde.

Die Erläuterungen von Erich Meier vor, während und nach einem beeindruckenden Rundgang im Betrieb gaben vielfältigen Einblick in den Stand des Weinbaus in der heutigen Zeit. Wer mithalten will, muss eine klare Zielsetzung haben. Mit seinem Neubau 2016 hat sich Erich Meier einen Fabriktionsablauf modernster Art ermöglicht vom Anbau bis zur Auslieferung, mit Geräten und Maschinen, die zwar happige Investitionen erfordern, aber eine rationelle Produktion mit kleinstem Personalbestand ermöglichen. Der Computer hat fast in jedem Schritt Einzug gehalten, aber er ersetzt den Menschen nicht, er erleichtert seine Arbeit. Es erstaunt nur, dass die Ausbildung zum Winzer in drei Jahren möglich sein soll! Denn die Anforderungen sind so vielfältig und beachtlich, dass man nach drei Jahren wohl noch nicht ausgelernt hat. Und die Entwicklung im Weinbau schreitet so schnell voran, dass auch der erfolgreiche Weinbauer gezwungen ist, sie weiter zu verfolgen. Stillstand ist auch hier Rückschritt. Gefordert ist also ein eigentlicher Unternehmertyp – und den haben wir am 30. März erlebt. Erich Meier absolvierte zwar zuerst eine Schreinerlehre, entschloss sich aber mit 21 Jahren, in den Weinbau einzusteigen, erwarb sich die nötigen Qualifikationen, übernahm später den väterlichen Betrieb, der neben Weinbau auch Obstbau umfasst hatte, und konzentriert sich seit 1995 auf den Weinbau. Produziert wird auf eigenem Boden und auf Pachtland, zu 30% wird auch fremde Anlieferung gekeltert. Die Konkurrenz ist gross und international, und Bestand hat nur, wer überzeugende Qualität bietet. Erich Meier scheint das zu gelingen. Alte Tradition zu wahren, aber trotzdem mit modernen Mitteln neue Effizienz zu erzielen, sei ein Grundgedanke, meint Meier. Innovatives Unternehmertum und unermüdlicher Arbeitseinsatz sind Zutaten, die Erich Meier offensichtlich einbringt.

Der Abend mit Erich Meier war ein überzeugender Erfolg und ein guter Start für weitere Veranstaltungen, in denen Parteimitglieder ihr Wirkungsfeld darstellen sollen. Warum auch in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt?  

Ueber Meiers Produkte kann man sich über erichmeier.ch orientieren, das lohnt sich. Für die Besucher am 30. März lohnte sich, den Unternehmer Erich Meier näher kennen zu lernen.

Hans Ulmer 31.3.17