FDP.Die Liberalen
Uetikon am See
Ortspartei Uetikon am See
06.09.2021

FDP Uetikon am See sagt zweimal JA

Die Freisinnig-Demokratische Partei Uetikon führte am 31. August in der Chemie Uetikon unter der Leitung von Hubert Beerli eine Parteiversammlung durch. Gemeindepräsident Urs Mettler (parteilos) gab einen Überblick über die Totalrevision der Gemeindeordnung, die am 26. September an der Urne zur Abstimmung kommt. Gemeinderat und Kantonsrat Christian Schucan referierte über die Umsetzung des Masterplans Chance Uetikon mit Teilrevision Richt- und Nutzungsplan sowie Gestaltungsplan «Lebendiges Quartier am See».

JA zur Totalrevision der Gemeindeordnung

Mettler erinnerte daran, dass der Kanton Zürich seit 2018 ein neues kantonales Gemeindegesetz in Kraft gesetzt hat. Die Gemeinden des Kantons Zürich haben bis Ende 2021 ihre Gemeindeordnungen an dieses Gesetz anzupassen. Der Gemeinderat Uetikon hat dies zum Anlass genommen, die Gemeindeordnung einer Totelrevision zu unterziehen. Ein Entwurf wurde an Parteien, Behörden und Stimmbürger geschickt und aufgrund des Rücklaufs überarbeitet. Mit den Abstimmungsunterlagen zum 26.9.2021 erhielten die Stimmbürger den vollen Wortlaut. Allzu viele Änderungen wurden nicht vorgenommen: Die Sozialkommission ist künftig eine unterstellte Kommission. Vakanzen der Sozialkommission werden damit öffentlich ausgeschrieben. Der unbeliebte Wahlkampf, der oft ein Hindernis für interessierte Bewerber darstellte, entfällt. Der Gemeinderat erhält erhöhte Finanzkompetenzen. Mit der Erhöhung will man der starken Entwicklung der Immobilienpreise in den letzten 15 Jahren Rechnung tragen. Ein Bezug zu konkreten Vorhaben besteht nicht. Schliesslich wird die Wohnsitzpflicht für Friedensrichter von der Wohngemeinde, auf den Bezirk erweitert.  Im Anschluss wurde lebhaft diskutiert. Alle Anwesenden stimmten einstimmig für den Antrag des Gemeinderats.

JA zur Umsetzung des Masterplans Chance Uetikon

Am 13. und 14. September sind die Stimmberechtigten zur Beratung der Planungsunterlagen für die Umsetzung des Masterplans Chance Uetikon aufgerufen, einerseits über den Richt- und Nutzungsplan, anderseits über den Gestaltungsplan «Lebendiges Quartier am See». Beides stellte kompetent und überzeugend der Gemeinde- und Kantonsrat Christian Schucan vor. Auch hier konnten in der Diskussion noch zahlreiche Fragen durch die Gemeinderäte Hubert Beerli, Christian Schucan und Thomas Breitenmoser sowie durch den zurückgetretenen Finanzvorstand Hans Gantner beantwortet werden. Die beiden Vorlangen sind nun Ergebnis und Kompromiss des langjährigen Bürgerbeteiligungsprozesses. Zahlreiche Ideen und Anliegen der Bürger konnten im Rahmen des Beteiligungsprozesses in die Vorlagen integriert werden. Zudem mussten die Pläne den vielfältigen gesetzlichen Vorgaben genügen. Besondere Schwerpunkte der Vorlagen bilden Ökologie, öffentliche Mobilität, Denkmalschutz, Kultur und Finanzierbarkeit. Mit dem Gestaltungsplan wird das notwendige Planungsrecht und nicht das konkrete Projekt geschaffen. Daher ist entsprechender Spielraum notwendig. Die Pflicht zur Durchführung von Wettbewerbsverfahren sichert Qualität. Unausgewogene Änderungen des Planes würden nicht nur den sorgfältig ausgewogenen Kompromiss gefährden, sondern auch den langjährigen Planungsprozess und die damit verbundenen Kosten von 2.1 Mio. Franken. Die Versammlung kam schliesslich einstimmig zum Schluss, dass die FDP Uetikon am See dem Antrag an der Gemeindeversammlung beipflichtet.

Ein sympathisches Schlusswort lieferte Gemeindepräsident Urs Mettler. Er gratulierte der FDP Uetikon am See zu der Tatsache, dass sie immer wieder sehr kompetente Persönlichkeiten zur Verfügung stelle, die in der Behandlung des wichtigen Geschäfts Chemie-Areal tragende Rollen einnehmen würden, wie beispielsweise mit Hans Gantner und Christian Schucan.

Der Versammlungsleiter Hubert Beerli orientierte zum Schluss, dass der Vorstand schon intensiv an den Vorbereitungen der Behördenwahlen 2022 arbeitet. Und zudem ist für den 14. Mai 2022 ein Jubiläumsanlass in Vorbereitung. Die FDP Uetikon feiert ihr 100jähriges Bestehen.